Download Allgemeine Urologie: Erster Teil: Chirurgische Anatomie · by P. Janssen (auth.), H. Boeminghaus, R. Freise, P. Janssen, PDF

By P. Janssen (auth.), H. Boeminghaus, R. Freise, P. Janssen, P. Jungmann, Th. Messerschmidt, Ed. Pflaumer, C. Posner, C. R. Schlayer, O. Schwarƶ, R. Seyderhelm, F. Voelcker (eds.)

Show description

Read Online or Download Allgemeine Urologie: Erster Teil: Chirurgische Anatomie · Pathologische Physiologie · Harnuntersuchung PDF

Best german_12 books

Beiträge zur Angiographie Chirurgischer Lungenerkrankungen

Eine enge Zusammenarbeit zwischen der Chirurgischen und Medizinischen Universitatsklinik in MarburgjLahn und dem benachbarten health center "Sonnen blick" der Landesversicherungsanstalt Hessen (Chefarzt; Dr. H. BETHGE) ermog lichte es, gro13ere Erfahrungen mit allen Formen der Lungenresektionen bei der chronischen Lungentuberkulose, aber auch beim Bronchialcarcinom und bei den verschiedenen anderen Lungenerkrankungen zu sammeln.

Mensch-Maschine-Systeme für die Stadtplanung

Der Zustand der groBen Stadte in aller Welt zeigt, daB die Planung hochver dichteter Agglomerationen jenseits einer gewissen GroBe das Steuerungspoten tial auch hochentwickelter Gesellschaftssysteme Oberfordert. Selbst in einem reichen Industrieland wie der Bundesrepublik gel ingt es den groBen Stadten trotz groBem Einsatz von Kapital und Technik nicht, die Lebensbedingungen ih rer Bewohner zu verbessern oder auch nur gleich zu halten.

Extra info for Allgemeine Urologie: Erster Teil: Chirurgische Anatomie · Pathologische Physiologie · Harnuntersuchung

Sample text

Man muß sich bei der 42 P. JANSSEN: Chirurgische Anatomie und allgemeine Operation~lehre der Nieren. Abklemmung des Gefäßstieles davor hüten, den Ureter mitzufassen, da sonst die etwa notwendige Sondierung des Ureters unausführbar werden würde.. Hat man, wie dies bei der Beschreibung der Luxierung der Niere oben geschildert wurde, zuerst den Ureter aufgesucht und diesen durch Anschlingen fixiert , so wird man jenen Fehler sicher vermeiden. Ferner wird man darauf zu achten haben, daß auch abnorm verlaufende Nierengefäße in die Absperrung der Zirkulation einbezogen werden.

F Hilus renis, direkte Anlagerungsfläche für die Pars descend. duodeni. Facies colica. Vergegenwärtigt man sich nun die Verhältnisse, in welchen die genannten Abschnitte jener Bauchorgane zum Peritoneum parietale stehen, so geht ohne weiteres daraus hervor, daß die Abschnitte des absteigenden Duodenum und der Flexura hepatica kein Mesenterium besitzen und der Nierenoberfläche direkt aufliegen mit Ausnahme des untersten Abschnittes des unteren Poles, der auf kurze Strecke einen Peritoneumüberzug aufweist.

Die Nephrotomie. Die nachstehenden operativen Eingriffe zn die Substanz der Niere machen eine tadellose Vorlagerung des Organs, soweit dies die anatomischen Verhältnisse eben gestatten, dringend notwendig, denn nur so wird der tastende Finger und das suchende Auge den erforderlichen Überblick gewinnen. Dazu tritt eine weitere Voraussetzung. Während die Eingriffe an der Nierenkapsel mit einer Blutung aus dem Organ nicht einherzugehen pflegen, ist dies naturgemäß der Fall bei der Irrcision des Organes, selbst wenn man den Einschnitt mit größter Vorsicht dem bekannten Verlaufe der Gefäße anpaßt.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 23 votes