Download Computergestützte Fertigungswirtschaft: Die Automatisierung by Jörg Link PDF

By Jörg Link

EDV-Systeme, NC-Maschinen, Proze13rechner und Industrieroboter haben in den letzten 20 Jahren dazu beigetragen, Diebolds "automa tische Fabrik" in immer starker em Umfang Wirklichkeit werden zu lassen. Dabei sind es nicht mehr so sehr die Fertigungsstra13en und Fertigungsautomaten der Gro13serienfertigung, die Erscheinungsbild und Weg der fertigungswirtschaftlichen Automatisierung pragen("De troit Automation"), sondern zunehmend die fUr alle Arten von Auf gaben und Fertigungstypen eingesetzten Elektronischen Datenverar beitungssysteme: - fiber das weite Feld der Material-und Zeitwirtschaft hinaus wer den machine heute auch in den vorgelagerten Bereichen der Kon struktion sowie Stiicklisten -und Arbeitsplangenerierung eingesetzt; - Proze13rechner steuern selbsttatig ganze Walzstra13en, Hoch6fen, Chemie- und sonstige Fertigungsanlagen sowie Priifsysteme und Lagerhau ser; - Datenver ar be itung s procedure e unterschiedlichster Struktur und Lei stungsfahigkeit iibemehmen in Werkzeugmaschinen die Steuerung aller Relativbewegungen Werkzeug/Werkstiick sowie der Werkzeug und ggf. Werkstiickhandhabung (NC-, CNC-, AC-Systeme); - machine schlie13lich stellen auch eine zentrale Komponente der jiingsten und der Vorstellung von einer "automatischen Fabrik" arnnachstenkommendenKonzeption dar: Ganze Gruppen fabric flu13technisch verketteter NC-Systeme werden von hierarchisch angeordneten EDV-Prograrnmen gesteuert und k6nnen auf diese Weise die Fertigung kompletter Teilespektren ohne menschlichen Eingriff - d. h. quasi autonom - abwickeln (Randomfertigung). Fiir Betriebswirtschaftslehre und Organisationswissenschaft stellt sichnun die Aufgabe, in Forschung undLehremit diesen liingerfristig so tiefgreifenden Veranderungen innerhalb ihre s Erfahrungsbereiches Schritt zu halt en. Diese Veriinderungen k6nnen nicht aus einer tradi tionalen Abwehrhaltung bzw. Grenzziehung zwischen den Wissen schaften heraus der ingenieurwissenschaftlichen Behandlung allein iiberlassen bleiben, sondern miissen in ihren 6konomischen sowie companies- und arbeitswissenschaftlichen Dimensionen voll in die Betriebswirtschaftslehre integriert werden.

Show description

Continue Reading

Download Freizeit in der Erlebnisgesellschaft: Amüsement zwischen by Hans Albrecht Hartmann, Rolf Haubl (auth.), Hans A. PDF

By Hans Albrecht Hartmann, Rolf Haubl (auth.), Hans A. Hartmann, Rolf Haubl (eds.)

Leistungsgesellschaft, "Risikogesellschaft", "Erlebnisgesellschaft" - diese drei von der Sozialwissenschaft beschriebenen "Typen" überlagern und durchdringen sich in (post-)modernen Gesellschaften. Im Anschluß an das dritte Konzept versammelt dieser Band acht anschauliche Beiträge aus Psychologie und Soziologie zu erlebnisorientierten Freizeitbereichen. Es geht um Massentourismus, "Fun"- und Extremsportarten, Fußball, Popmusik, "süchtiges" Einkaufen als Zeitvertreib, Körperkult, Fantasy-Rollenspiele und virtuelles Vergnügen im "Cyberspace". Die Beiträge orientieren sich an der zentralen those, daß Gesellschaftstypus, Sozialcharakter und Freizeitverhalten in einer Wechselwirkungsbeziehung stehen: Die Gesellschaft modelliert (auch) über Freizeitangebote und deren Nutzung die Sozialcharaktere, die zu ihr passen.

Show description

Continue Reading

Download Urgeschichte der Selbstorganisation: Zur Archäologie eines by Rainer Paslack PDF

By Rainer Paslack

1 Selbstorganisation als wissenschaftliche Revolution Seit Beginn der 1960er Jahre bahnt sich eine wissenschaftliche Revolution an, die inzwischen unter dem Sammelbegriff Selbstorganisation zu einem gro13angelegten, nahezu aIle Wissenschaftsdisziplinen umfassenden Forschungs programm ausgereift ist. 1m Mittelpunkt dieses neuen Konzepts steht die Untersuchung der spontanen Entstehung, Hoherentwicklung und Ausdifferenzie rung von Ordnung in dynamischen Systemen fern ab yom Gleichgewicht. Den Ausgangspunkt bildeten konkrete Forschungsprobleme: Wie entsteht Laserlicht? Wie organisiert sich lebende Materie? Wie entwickelt sich das Wetter? Wie ko-evolvieren verschiedene Lebensformen eines Biotops? Die Antworten, die auf diese und ahnliche Fragen gefunden wurden, gingen freilich iiber das spezielle Frageinteresse hinaus und begriindeten eine vollig neue Sicht der Natur. Aus solchen zunachst unscheinbaren Anfangen innerhalb der Naturwis senschaften heraus ist es erstaunlich rasch zu einem Paradigmawechsel gekommen, der moglicherweise eine neue kopernikanische Wende fur die Wissenschaft insgesamt einleitet, was once unser Verstandnis dynamischer Prozesse in komplexen Systemen anbetrifft. Nach Forschern wie I. Prigogine und H. Haken, die maJ3geblich an der Begriindung der modernen Selbstorganisationsforschung beteiligt waren, gehen wir einer neuen Synthese, einer neuen Naturauffassung entgegen, in deren Zentrum die Vorstellung einer spontan sich selbst organisierenden Welt steht: die klassische Wissenschaft, die den Gegensatz zwischen Mensch und Natur betont habe, verwandele sich dadurch in eine neue Wissenschaft yom Komple xen, die den Menschen zu einem conversation mit der Natur (I. Prigogine) befahige; Kommunikation trete an die Stelle von objektivierender Naturbe herrschung.

Show description

Continue Reading

Download Der Speditionskaufmann: Betriebswirtschaftliches by Wolfgang Oelfke PDF

By Wolfgang Oelfke

Die Aufgabe, die dem Giiterverkehr in der Wirtschaft gestellt 1st, liegt im shipping der Giiter vom Ort der Erzeugung zum Ort des Ver brauches. Der Spediteur als Treuhiinder seines Kunden und als neu traler Mittler besorgt diesen Giitertransport durch den AbschluB von Frachtvertriigen mit Frachtfiihrem und Verfrachtem; er fiihrt auch den Giitertransport im Rahmen seines Selbsteintrittsrechtes als Frachtfiihrer durch. Aus der Besorgung und der Selbstdurchfiihrung des Giitertrans portes ergibt sich eine Fillle von spedltionellen Tiitigkeiten, die zu ihrer Durchfiihrung umfangreiche Kenntnisse erfordem. Besondere Anforde rungen ergeben slch aus der Weltweite des Spediteurberufes und aus der auBerordentlich starken Dynamik des Verkehrsgeschehens, die in der h!l. uftgen Anderung der zahllosen Verkehrsgesetze, -verordnungen und -tarife zum Ausdruck kommt. Das staatlich anerkannte Berufsbild des Speditionskaufmannes gibt einen 'Oberbllck iiber die Arbeitsgebiete des Spedlteurs und iiber die Kenntnisse, die von einem kaufmlinnischen Angestellten in diesem vielseitigen Wirtschaftszweig verlangt werden. Geistige Wendigkeit, die Bereitschaft, sich neuen wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten anzupassen, die Fiihigkeit zu sorgfiiltiger und schneller Arbeitsweise und eine gute Ausbildung miissen von dem in diesem Gewerbe stehenden kaufmiinnischen Angestellten verlangt werden, wenn er die ihm gestellten Aufgaben selbstiindig erfilllen will. Dieses Buch wendet sich an alle, die 1m kaufmlinnischen Bereich des Verkehrswesens tiitig sind. In erster Linie solI es die betriebliche Aus bildung des Speditionslehrlings unterstiitzen und erganzen. Lemt der Lehrling 1m Betrieb die einzelnen Speditionszweige schrittweise kennen, .

Show description

Continue Reading

Download Der High-Tech-Check für Manager: Wie Sie neue Technologien by Norbert Wüpper (auth.) PDF

By Norbert Wüpper (auth.)

Dr. Norbert Wüpper, selbständiger Unternehmensberater und Dozent an der Hochschule Wismar und der Wirtschaftsakademie Hamburg.
Claudia Cornelsen, ist freie Journalistin und Beraterin für Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem ist sie Dozentin an der Universität Hamburg und der Hochschule für Wirtschaft und Politik.

Show description

Continue Reading